Wertschöpfen durch Wertschätzen

Chancen und Potenziale erkennen und nutzen.

Wo sehen wir unser Stärken - und wo unsere Chancen?

Nach mehrwöchigem Praxistransfer wird jedes Teammitglied eigene persönliche Erfahrungen mit den Wirkweisen der wertschöpfenden Kommunikation und der Umsetzung der Fortbildungsinhalte gesammelt haben.
Die wertschöpfende Kommunikation kennt keine Beurteilung von Kommunikationserfolg im Sinne von
"gut oder schlecht", "richtig oder verkehrt". Aus Sicht der Kommunikationslehre ist erfolgreiche Kommunikation "stimmig", wenn "Person" (Authentizität) und "Beruf" (Kundensituation und beruflicher Auftrag) zusammenpassen.
Über stimmig-erfolgreiche Kommunikation entscheidet jeder für sich selbst - im Zusammenspiel mit der eigenen Persönlichkeit und dem Beruf.

Nachhaltig wirkungsvolle Veränderungen vollziehen sich durch Selbstreflexion und Selbsteinschätzung - aus meiner Erfahrung ist das der einzig gangbare und wirklich effektive Lernweg in der Erwachsenen-bildung!

Mittels Fragebogen werden in Einzelgesprächen unter PST-Moderation die einzelnen Wirkprinzipien und Themen der Fortbildung persönlich reflektiert (Werteskala von 1 "schwach ausgeprägt" bis 10 "stark ausgeprägt").

Eine anonymisierte Auswertung der Fragebögen zeigt dem Team und jedem einzelnen Mitarbeiter anschließend in einem Teamprofil die Stärken und die Chancen der Kommunikation.

Daraus lässt sich ableiten, welche Themen für die Zukunft besondere Bedeutung bzw. weiteren Vertiefungsbedarf haben.

Nachhaltig also!